Suche
  • Telefon: 06134 / 55 75 05 oder
  • Mobil: 0160 / 90 70 70 09
Suche Menü

Wir machen mit bei „Hospiz macht Schule“

Hospiz macht Schule“ ist eine Projektwoche an Grundschulen mit ehrenamtlichen Hospizhelfer/innen. Das Hospiz Mainspitze nimmt nun zum zweiten Mal daran teil.

Das Projekt richtet sich an Kinder der 3. und 4. Klasse. Fünf oder sechs Ehrenamtliche gehen als Team für fünf Tage gemeinsam in eine Schulklasse. Die Themen der Projektwoche sind:
1. Tag: Werden und Vergehen – Wandlungserfahrungen
2. Tag: Krankheit und Leid
3. Tag: Sterben und Tod
4. Tag: Vom Traurig-Sein
5. Tag: Trost und Trösten

Das Projekt soll den Kindern vermitteln, dass Leben und Sterben untrennbar miteinander verbunden sind. Die Themen werden den Grundschülern in Kleingruppen sach- und altersangemessen mit Geschichten, Bilderbüchern und Filmausschnitten nahe gebracht. Auch Collagenbasteln, pantomimische Darstellungen, Fantasiereisen, Meditationen und Musik werden angeboten. Die Kinder lernen außerdem Jenseitsvorstellungen anderer Religionen kennen. Die Ergebnisse werden den Eltern bei einem Abschlussfest  präsentiert.

Schulen, die Interesse an der Projektwoche haben, stellen wir „Hospiz macht Schule“ gern persönlich vor. Bitte kontaktieren Sie uns gerne unter 06134 / 55 75 05 oder kontakt@hospiz-mainspitze.de.

Hospizverein Mainspitze bedankt sich bei Mitarbeitern und Helfern

31. August 2017: Der Hospizverein Mainspitze e.V. ehrte am gestrigen Mittwochabend seine MitarbeiterInnen und ehrenamtlichen HelferInnen bei einem Dankeschön-Empfang im Dachgeschoss des Hauses Mainblick in Gustavsburg.

Vereinsvorsitzende Susanne Kühn-Benning begrüßte die Ehrenämtler und anderen Gäste, darunter auch Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha sowie Brigitte Molnar und Sascha Kaufmann, die Initiatoren des Mainzer Maaraue Marathons: „Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitgliedern bedanken, wie auch bei den vielen Menschen drumherum, die uns immer wieder auf ganz vielfältige Weise unterstützen.“ Als Einstimmung las Kühn-Benning eine Kurzgeschichte namens „Das kleine Danke“ vor.

Der zweite Vorsitzende Gottfried Schmitt übergab als Geschenke für die HospizhelferInnen „Das Buch zum Hessentag 2017: Geschichten und Gedichte aus Rüsselsheim am Main“ von Herausgeberin Hannah Winkler. Sie hatte zuvor ein Orientierungsseminar des Hospizvereins Mainspitze besucht und hat dem Verein nun 100 Exemplare des Buches gespendet.

Beim Sektempfang und dem anschließenden gemeinsamen Essen ließen die Gäste das vergangene Jahr Revue passieren, tauschten sich über ihre Erfahrungen bei der Hospizarbeit aus und schmiedeten Pläne für zukünftige Veranstaltungen.

Neuer Spendenscheck für den Hospizverein

Wir freuen uns sehr über unseren neuen großen Scheck für die Überreichung von Spenden an unseren Hospizverein. Thorsten Stolz von Advenience in Rüsselsheim hat ihn gestaltet und bei der Überreichung spontan beschlossen, uns den Scheck selbst als Spende zu überlassen. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!